Rahmenprogramm

Rahmenprogramm


Zugang zu den verborgenen, sonst nicht zugänglichen Winkeln des Klosters.
Mit Pater Othmar, dem letzten Bibliothekar des Klosters, lernen die BesucherInnen auf einem
Rundgang das Kloster mit Kreuzgang, Krypta, Chorgestühl, Hochaltar, Benedikts- und Marienkapelle
auf unterhaltsame Weise näher kennen. Er wird begleitet von seiner Cousine Josefine, die ihm
allerhand Fragen stellt. Trotz gebührendem Respekt in der sakralen Umgebung darf während dieser
lebendigen Inszenierung häufig auch geschmunzelt werden.


Eine Führung durch die Brauerei Erusbacher & Paul in Villmergen – das Erlebnis für Bierliebhaber und Bierkenner, aber auch für solche, die einfach mal hinter die Kulissen blicken wollen.


Es erwartet Sie eine Führung durch die Weinkellerei, interessante Weinkunde und das Erlebnis in einem Produktionsbetrieb mit grossem Holzfasskeller. Zudem nehmen Sie an einer kommentierten Degustation von fünf Weinen mit interessanten Vergleichen (Bsp. Barrique – Nicht-Barrique) teil. Die Führung versteht sich gleichzeitig als unterhaltsames, lockeres Weinseminar.


Die historische Säge mit Wasserrad wurde vor gut 20 Jahren durch den Verein Wyssebacher Sagi fachgerecht restauriert. Seither sorgt der Verein für den Unterhalt und den Betrieb der denkmalgeschützten Sagi. Es wird noch immer regelmässig Holz mit Wasserkraft „im Lohn“ gesägt für Landwirte, Schreiner und Private aus der Region. Alte handwerkliche Fähigkeiten und Techniken werden so am Leben erhalten und weitergegeben.
Mit Führungen wird dieses lebendige Kulturdenkmal einer breiten Öffentlichkeit zugänglich und erlebbar gemacht.


Altstadt Bremgarten: Wir führen Sie durch die malerischen Altstadtgassen der Ober- und Unterstadt.
Bremgarten hat viel zu bieten, wie das Rathaus, das Zeughaus, das Schellenhaus und die noch vorhandene Stadtbefestigung.
Lassen Sie sich überraschen und verzaubern von Alt-Bremgarten.


Das Strohmuseum im Park widmet sich der Geschichte der Freiämter Hutgeflechtindustrie. In keiner anderen Region der Welt sind im 19. Jahrhundert solch feine Hutgarnituren hergestellt worden wie im aargauischen Freiamt. Stroh, dieses bescheidene Material, war zwei Jahrhunderte lang Grundlage eines blühenden Wirtschaftszweiges in dieser Gegend. Was als Heimarbeit begonnen hatte, entwickelte sich allmählich zur exportorientierten Hutgeflechtindustrie.


Unterhaltsame Führung durch die Museen Kloster Muri und das Museum für medizin-historische
Bücher. Erleben Sie die Museenwelt einmal anders und blicken Sie hinter die Kulissen.
Im Museum Kloster Muri lernen Sie einiges über die Habsburger in einer Multivisionsshow. Weiter
geht es in den Äbtekeller und ins Leben im Kloster, wo sie mit spannenden Anekdoten mehr über das
Leben der Äbte und Benediktinermönche im Kloster Muri erfahren und vielleicht das Eine oder
Andere in ihren Alltag übernehmen können. Lassen Sie sich überraschen!
Zum Schluss entdecken Sie mit Ihrem Führer das Museum für medizinhistorische Bücher, welches ein
Medium (das Buch) und eine Thematik (Medizin), die im klösterlichen Leben lange Zeit eine zentrale
Rolle eingenommen haben, vermittelt. Führen Sie spannende Diskussionen rund um die Gesundheit
und das Heilen.


Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Welt der Freiämter Sagen! Eine Zeitreise – zurück in die Vergangenheit – aber auch in die grenzenlose Fantasie jeder Besucherin und jedes Besuchers.
Sagen sollen leben! 2010 schufen 12 Künstler Skulpturen zu je einer Freiämter Sage. Als Materialien verwendeten sie Muschelsandstein, Stahl, Holz, Styropor und Beton. Geheimnisvoll und idyllisch sind die erschaffenen Kunstwerke am Freiämterweg zwischen dem Tierpark Waltenschwil und dem Erdmannlistein auf einer Länge von 800 Metern in den Wald eingebettet.